2016

Regeninfo gibt‘s auf unserem Wetterblog


Ab dem 4.Juni gehen die Kinderfestspiele wieder mit drei neuen Stücken an den Start.

Wir beginnen mit der HEULE EULE. Martin Hanns zaubert ein Musical, frei nach dem liebenswerten Bilderbuch von Paul Friester und  Philippe Goossens. Weiter geht´s mit Astrid Lindgrens KALLE BLOMQUIST und seinen Freunden, die unter der Regie von Hannes Hirth auf Verbrecherjagd gehen. Und zu guter Letzt runden wir das Ganze noch mit dem großen Abenteuer ROBIN HOOD ab, geschrieben und inszeniert von Hannes Hirth.





Details zu den Stücken:


MARTIN HANNS ist seit Jahren für die Ohrwürmer in Giebelstadt zuständig. So hat er auch für den „Grüffelo“ und für „Der kleine Drache Kokosnuss“ nicht nur die Lieder komponiert, sondern auch den Text geschrieben. Und so wird es auch beim der Heule Eule sein.

 


HANNES HIRTH - Leiter der Kinderfestspiele - bearbeitet am liebsten Klassiker der Jugendliteratur. Seine Fassungen von „Tom Sawyer“ und „Robin Hood“ (s.u.) waren bei den Kinderfestspielen absolute Renner und wurden auch mehrfach von anderen Freilichtbühnen nachgespielt.

 

Robin Hood

Bühnenfassung & Regie: Hannes Hirth

(ab 8 Jahren, Dauer ca 75 min. + Pause)


Kein Dörfler müsste hungern, wären da nicht der Sheriff von Nottingham und einige andere miese Vögel. Die schielen nach Geld, Macht und Thron, während König Richard Löwenherz im Heiligen Land einen unheiligen Krieg führt. Aber nur nicht den Mut verlieren, denn jetzt kommt Robin Hood ins Spiel. Unterstützt von einer Schar wilder Draufgänger jagt er den bösen Buben alles wieder ab.

Doch fehlt da nicht noch etwas als Zutat zu einem richtig großen Abenteuer?

Genau…! Die wunderbare Liebesgeschichte zwischen Robin und

der schönen Lady Marian, die bald weiß, an wessen Seite sie gehört.

 

Heule Eule
Ein Musical nach dem bekannten Kinderbuch von P. Friester & Ph. Goossens,

Bühnenfassung, Musik & Regie: Martin Hanns

(für alle Altersstufen; Dauer ca 55 min. + Pause)



Die Tiere im Wald wollten eigentlich nur ein bisschen spielen. Aber plötzlich ist da dieses Geheule. Das wird doch um Himmelswillen nicht etwa der Wolf sein, der durch den Wald streift? Der Igel nimmt all seinen Mut zusammen, macht sich auf die Suche - und trifft auf ein Eulenjunges. Und das heult und heult und will einfach nicht damit aufhören. Die Waldbewohner zerbrechen sich den Kopf, wie sie die kleine Eule beruhigen können und lassen sich einiges einfallen, aber so einfach geht das nicht. Bis auf einmal…

Eine witzige Geschichte über das Trösten, an der die ganze Familie ihren Spaß haben kann. Für die Bühne frei bearbeitet und natürlich wie immer mit viel Musik und Songs versehen von Martin Hanns


 

Kalle Blomquist
Nach dem Kinderbuch von Astrid Lindgren,

Regie: Hannes Hirth

(ab 6 Jahren, Dauer ca 65 min. + Pause)


Warum hat Kalle Blomquist, der Meisterdetektiv, nur nicht  das Glück

gehabt, in London oder Chicago zur Welt zu kommen, wo Verbrechen an der Tagesordnung sind? Stattdessen lebt er in diesem langweiligen Kleinköping in Schweden, wo rein gar nichts passiert! Doch dann geschieht

plötzlich ein Juwelendiebstahl und danach reißen die spannenden Fälle für Kalle und seine Freunde Anders und Eva- Lotte nicht mehr ab!

 
Email an uns: info@kinderfestspiele-giebelstadt.de

Impressummailto:info@kinderfestspiele-giebelstadt.deImpressum.htmlshapeimage_5_link_0shapeimage_5_link_1